Gesundheit: Förderstiftung des UKSH

Unser Gesellschafter, Thomas Prey, ist Gründungsmitglied der Förderstiftung des Universitätskrankenhauses Schleswig-Holstein. Unter der Schirmherrschaft des damaligen Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein, Torsten Albig, wurde im Mai 2013 die Förderstiftung des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) gegründet.

Sie wird langfristig getragen durch einen Kreis von Unternehmern und Privatpersonen, die unabhängig von politischen Entscheidungen das Wohl von Patienten und Angehörigen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stärken und damit zum Erhalt des UKSH beitragen möchten.

Durch die Stiftung wird die Spitzenmedizin am UKSH langfristig und dauerhaft gefördert und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein als einziger Maximalversorger im Land gestärkt. Die Mitglieder engagieren sich persönlich und aktiv im Sinne des Gemeinwohles für die medizinische Spitzenversorgung der Menschen in unserem Land.

Alleiniger Zweck der neugegründeten Stiftung ist die Beschaffung von Mitteln zur Förderung der Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Humanmedizin, zur Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens sowie der öffentlichen Gesundheitspflege in Schleswig-Holstein.

Laut Vereinssatzung wird der Stiftungszweck durch die Weitergabe der Mittel an das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein oder an den Förderverein „UKSH - Wissen schafft Gesundheit e. V." verwirklicht. Das Stiftungsvermögen beträgt zum Gründungstag 290.000 €. Durch ein jährliches Engagement der Kuratoren, weiteren Zuwendungen und aus den Erträgen des Stiftungsvermögens werden jährlich mindestens 100.000 € als Spenden für Spitzenmedizin-Projekte zur Verfügung gestellt.